Kurort

Bad Brambach

Bad Brambach liegt in Mitten der hügeligen Landschaft des südlichen Vogtlandes, es wurde 1154 erstmals urkundlich erwähnt. Ca. 1890 wurden bereits vom Mineralbrunnen, Flaschenabfüllungen versandt. Im Jahr 1908 wurde die Brambacher Sprudel GmbH gegründet. Die Eröffnung des Bade- und Kurbetriebes erfolgt 1912, der Tourismus mit ersten Pensionen und Gästezimmern blühte auf. Seit 1922 darf Bad Brambach die Bezeichnung „Bad“ Brambach führen, im Jahr 1962 erhielt Bad Brambach die staatliche Anerkennung als Mineralheilbad und Kurort. Bad Brambach liegt im Dreiländereck Böhmen, Sachsen und Bayern und ist für Naturliebhaber Wanderer und Kururlauber gleichfalls geeignet und beliebt. Die Radonquelle (Wettinquelle) ist weltweit eine der stärksten Radonquellen und wird in Bad Brambach als Bade- und Trinkkur angewandt. Im Therapie und Wohlfühlzentrum können Sie unter vielfältigen Angeboten für Gesundheit, Kur und Wellnes wählen. Die Bade- und Saunalandschaft Bad Brambach wird Sie mit einer Auswahl an Saunen, Dampfbad und Tepidarium verwöhnen. Im 1892 angelegten, idyllisch gelegenen Kurpark, können Sie sich an Brunnen, Schwanenteich, Trinkquellen oder bei der Rhododendronblüte erholen und entspannen. Bad Brambach ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen und Aktivitäten ins Obere Vogtland und die umliegende Mittelgebirgslandschaft.

© 2014 by Lucas Gundersdorff